Heinz Weidke zum 85. Geburtstag

Veröffentlicht am 26.12.2019 in Ortsverein

Überbrachten dem Jubilar Heinz Weidke (2.v.re.) die Glückwünsche des SPD-Ortsvereins: Ortsvorsitzender Michael Meister (re.), Franz Bayer (2.v.li.) und Alois Janker (li.)

 

10 Jahre Willy-Brandt-Medaille

Heinz Weidke trat mit 16 in die SPD ein – Glückwünsche zum 85. Geburtstag

 

Heinz Weidke feierte dieser Tage nicht nur seinen 85. Geburtstag, sondern auch ein ganz persönliches Parteijubiläum. Im Sommer 2009, vor 10 Jahren also, überreichte ihm der damalige SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Perlak die Willy-Brandt-Medaille in Silber. "Heinz Weidke war in seinem Berufsleben Aufzugsmonteur. Ein Mann, der das Aufwärts bestimmte. Und dieses ‚Aufwärts’, bei dem es auch einmal bis auf den Ausgangspunkt zurückgeht, ist symbolisch für unsere SPD. Wer eine Aufzug braucht, der will nach oben kommen – damit es mit der SPD aufwärts geht, braucht es Menschen wie Heinz Weidke", so Reinhold Perlak, MdL in seiner Laudatio 2009.

 

Natürlich lies es sich der SPD-Ortsverein Geiselhöring nicht nehmen, zum 85. Geburtstag und zu 10 Jahre Willy-Brandt-Medaille zu gratulieren. Reinhold Perlak erinnerte 2009 an die lange Tradition der SPD und zeigte sich erfreut, dass in Geiselhöring mit einem jungen Ortsvorsitzenden und einem altgedienten Mitglied wie Heinz Weidke, Vergangenheit und Zukunft aktiv zusammenarbeiten und die Geschicke der Partei vor Ort bestimmen. „Das ist auch heute noch so“, bekräftigte Franz Bayer beim Gratulationsbesuch.

 

Heinz Weidke trat nach eigenen Angaben als Lehrling mit 16 Jahren in die SPD ein und ist ihr seitdem treu geblieben. „Wir freuen uns über diese fast 70jährige Treue und Solidarität“, so Ortsvorsitzender Michael Meister, der aber bedauerte, das Heinz Weidke aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr an den Veranstaltungen der Geiselhöringer SPD teilnehmen kann – „dass heißt aber nicht, dass ihn die Tagespolitik und die Zukunft seiner Partei nicht mehr interessierten“, so der rüstige Jubilar.