Straßenbenennung nach SPD-Politikern

Veröffentlicht am 14.11.2020 in Ortsverein

MdL Simon Vogl (Foto.Bayerischer Landtag)

SPD-Politiker als Namensgeber für neue Ortsstraßen

Stadtrat Josef Eisenhut berichtet, dass in der vergangenen Stadtratssitzung mit großer Mehrheit seinem Antrag zur Benennung der neuen Ortsstraßen in Greißing und im Baugebiet „Geiselhöringer Feld-B26“ nach bekannten SPD-Politikern aus Geiselhöring stattgegeben wurde.

So wird die Ortsstraße im neuen Baugebiet in Greißing nach dem aus dem Ort stammenden SPD-Politiker Simon Vogl (bayerischer Landtagsabgeordneter von 1946 bis 1950) benannt:

Simon Vogl, SPD-Landtagsabgeordneter aus Greißing 1946-50

Die Wahlen zum ersten Bayerischen Landtag nach dem Zweiten Weltkrieg fanden am 1. Dezember 1946 statt. Für die SPD in der Region zieht Simon Vogl aus Greißing am 1. Dezember 1946 in den Bayerischen Landtag ein. Geboren am 19.07.1903 in Greißing, besuchte er von 1909 - 1919 die Volksschule in Geiselhöring, machte von 1921-1925 eine Metzgerlehre und wanderte 1926 nach St. Louis in den USA aus. 1927 kehrte er in die Heimat zurück und war von 1928 - 1932 auf dem Dampfer "Andania" als Koch tätig. Anschließend arbeitete er in verschiedenen Metzgereien und übernahm 1939 das elterliche Anwesen in Greißing.

Weitere Details zu Simon Vogel finden Sie hier!

Eine der drei neuen Straßen im Neubaugebiet „Geiselhöringer Feld“ trägt die Namen des früheren Geiselhöringer SPD-Politikers Josef Frank (Bürgermeister von 1952-1966). Auch die anderen hier gebauten Straßen tragen die Namen ehemaliger Bürgermeister: Josef Kammermeier-Straße (Bürgermeister von 1898-1902) und Josef Scheglmann-Straße (Bürgermeister von 1837-1843):

Bürgermeister Josef Frank 1952-1966       

Verwaltungsinspektor Josef Frank, geboren am 8.2.1906, heiratete 1934 Theresia Frank geb. Grauham aus Geiselhöring, und trat im Juni 1939 als Beamter in die Kommunalverwaltung des Marktes Geiselhöring ein, der er bis Dezember 1966 als leitender Gemeindebeamter pflichtbewusst diente. Als Gründungsmitglied trat er 1925 dem damaligen FC Geiselhöring bei, dem er als Aktiver und Funktionär bis zu seinem Tod die Treue hielt.

Weitere Details zu Josef Frank finden Sie hier!