Bundestagswahl 2021

Veröffentlicht am 27.09.2021 in Wahlen

Waren überzeugt, die Wahl zu gewinnen und hatten dann spät in der Nacht allen Grund zum Feiern: Die Vorstandschaft der Geiselhöringer SPD mit den Ortsvorsitzenden Barbara Kasberger (3.v.re.) und Michael Meister (re.), Franz Bayer, Ludwig Passreiter, Rainer Pasta und Herbert Niederl. Foto: Walter Roleder.

SPD gewinnt Bundestagswahl 2021

Die Geiselhöringer SPD feiert das Ergebnis – Wahlparty im Hainsbacher Sportheim

Die Wahl ist gelaufen, das Ergebnis steht fest: Olaf Scholz und die Sozialdemokratie in Deutschland gewinnen die Wahl mit einem knappen Vorsprung. Die SPD wird mit rund 26 Prozent stärkste Fraktion im Bundestag. Die Geiselhöringer SPD hat mehrfachen Grund zum Feiern!

Bis in die letzten Stunden war die Wahl 2021 an Spannung kaum zu überbieten. Mitglieder des SPD-Ortsvereins und Freunde der Geiselhöringer SPD trafen sich am Sonntagabend schon um 17.45 Uhr unter 3G-Bedingungen im Hainsbacher Sportheim, um von der ersten Hochrechnung an bis zum absehbaren Sieg der SPD die Auszählung der Wahl mitzuverfolgen.

 

Die Hoffnungen waren groß. Wurde der SPD vor wenigen Monaten noch der Status einer Volkspartei abgesprochen und ein Zweikampf zwischen Grünen und Union prognostiziert. Dann drehte sich das Blatt, die SPD eroberte in den Umfragen den ersten Platz und die Grünen galten als abgeschlagen. „Wir haben mit Olaf Scholz einen guten Kandidaten aufgestellt und er verstand es, zusammen mit der Parteispitze, die SPD hinter sich zu vereinen“, so Ortsvorsitzende Barbara Kasberger. „Und wenn wir geschlossen auftreten, dann ist die SPD mit ihrem fortschrittlichen Programm eine Macht“, ergänzte Ortsvorsitzender Michael Meister. Beide konnten, wie die anwesenden Gäste, ihre Freude im Laufe des Abends immer mehr ausleben. „Der Wahlkampf, die vielen Gespräche und Diskussionen, der Zusammenhalt, all das hat sich gelohnt und wir haben uns mit dem Ergebnis für all das belohnt.“, so Barbara Kasberger, die vor allem Ortsvorsitzendem Michael Meister und Stadtrat Ludwig Kerscher für die Wahlkampforganisation und die Plakatierung dankte. Michael Meister sprach auch einen Dank an alle Wählerinnen und Wähler aus, die der SPD ihr Vertrauen schenkten.

 

So konnte die SPD in Geiselhöring ihr Ergebnis von 2017 (11,23 Prozent) deutlich auf 14,38 Prozent erhöhen und wurde wieder zweitstärkste politische Kraft in Geiselhöring. „Es ist uns eine Genugtuung, dass die AfD in Geiselhöring auf Platz 4 verwiesen werden konnte und mit 12,10 Prozent hinter den Freien Wählern landete“, so Barbara Kasberger, die aber auch betonte, dass rund 470 Stimmen für die rechten Parteien eindeutig zu viel seien.

 

Doch mit dem Wahlsieg ist es noch nicht getan, deshalb begann die Geiselhöringer SPD noch am Abend die möglichen Koalitionsvarianten und Zugeständnisse an mögliche Partner durchzudiskutieren. Der Abend sollte noch lange dauern.